Hundehoroskope: Der zweite Satz von sechs

Einige glauben, dass das Geburtsdatum des Hundes in direktem Zusammenhang mit seinem Verwendungszweck steht. Diese Hundehoroskope bestimmen irgendwie, wie jedes Tier die Welt wahrnimmt und mit ihr interagiert.

Letzte Aktualisierung: 24. Juni 2019

Haben Sie sich jemals gefragt, wie die Position der Sterne zu einem bestimmten Zeitpunkt das Schicksal und die Persönlichkeit Ihres Haustieres beeinflussen könnte? Im vorherigen Artikel haben wir erwähnt der erste Satz 6 astrologische Zeichen von Hundehoroskopen. Jetzt werden wir den zweiten Satz von sechs besprechen.
Wie beim Menschen kann der Geburtstag Ihres Haustieres sein Schicksal beeinflussen. Einigen zufolge kann Ihr Haustier Glück haben oder auch nicht, abhängig von der Persönlichkeit, die durch die Position der Sterne zum Zeitpunkt ihrer Geburt zugewiesen wird. Wenn das Sternzeichen Ihres Haustieres nicht unter den sechs in unserem vorherigen Artikel über Hundehoroskope war, dann werden Sie es sicherlich unter ihnen finden.

Zweiter Satz Hundehoroskope

Im vorherigen Artikel haben wir vom Widder bis zur Jungfrau behandelt, und heute erledigen wir den Rest, beginnend mit der Waage und endend mit den Fischen:

Waage (23. September – Oktober .) 22.)

Wie bereits erwähnt, gehen die Sternzeichen mit den Geburtsdaten Ihres Haustieres einher. Wenn Ihr Haustier also zwischen dem 23. September und dem 22. Oktober geboren wurde, wird es vom Zeichen der Waage regiert. die normalerweise durch Balance dargestellt wird.
Die Hauptmerkmale dieses Zeichens sind Frieden, Harmonie und Zusammenarbeit. Außerdem haben sie ein großes Bewegungsbedürfnis. Darüber hinaus ist dieser Typ sehr gut mit denen kompatibel, die Schwierigkeiten haben, ihre Gefühle auszudrücken. Hunde, die von diesem Zeichen regiert werden, sind oft freundlich und verspielt und mögen es nicht, allein zu sein. Wenn Sie also viel Zeit außer Haus verbringen, halten Sie sich von Tieren fern, die im Zeichen der Waage geboren wurden.

Skorpion (23. Oktober – 21. November)

Skorpione werden zwischen Oktober und November geboren. Diese Tiere haben viel Charakter und Stärke und sind auch sehr unabhängig. Zum Beispiel wäre der Rottweiler ein großartiges Symbol für dieses Zeichen.

Diese Hunde sind nicht sehr sozial, obwohl alles für ihren Besitzer tun wird und sicherlich versuchen wird, ihren Befehlen zu gehorchen und ihre Wünsche zu erfüllen. Sie müssen sie aktiv halten, da eine gute Trainingsroutine ihnen hilft, sich zu beruhigen und stark zu bleiben.

Schütze (22. November – 21. Dezember)

Hunde, die vom Zeichen Schütze beherrscht werden, passen sich sehr gut an eine Vielzahl von Umgebungen an und diese Funktion macht sie zu idealen Reisebegleitern. Ihre Energie ist fast unerschöpflich, so dass sie oft zu voreilig sind. Ihre Besonderheiten sind die eines Jägers.
Darüber hinaus erfordert ihr Abenteuergeist, dass sie sich in großen, offenen Räumen aufhalten müssen. Also wenn Sie den Schützenhund auf engstem Raum halten müssen, üben Sie ihn, bis er erschöpft ist . Ansonsten können sie Ihr Zuhause und alles darin als ihren persönlichen Spielplatz und Kauspielzeug nutzen.

Weitere Hundehoroskope

Steinböcke (22. Dezember bis 19. Januar)

Steinböcke werden zwischen Dezember und Januar geboren; diese Kreaturen lieben die Ordnung. Ja, Sie haben richtig gelesen. Sie werden sich weder in einem unordentlichen Haus noch mit einer unorganisierten Person wohl fühlen.
Dieser Hund ist sehr zielstrebig, bis hin zu Sturheit und Besessenheit, wenn er nach etwas sucht, das er will. Denken Sie daran, dass sie nicht aufhören werden, bis sie es bekommen. Die positive Seite dieser Eigenschaft ist Loyalität, sie werden immer bereit sein, ihre Lieben zu beschützen und nicht zögern, ihr Leben für sie zu riskieren.

Wassermann (20. Januar bis 18. Februar)

Der
vom Wassermann regierte Hund ist sehr intelligent und energisch. Sie sind nicht sehr ausdrucksstark, daher ist es schwer, ihre Gefühle zu kennen. Sie sind jedoch echt und schätzen sich selbst über alles .
Diese Tiere sind laut, ebenso wie die Wassermann-Menschen, die gerne im Mittelpunkt stehen, wenn auch ohne böswillige Absichten. Es gibt auch geschlechtsspezifische Unterschiede zwischen den Mitgliedern dieses Zeichens. Weibchen sind ruhiger und mögen Monotonie, während Männchen voller Energie sind und gerne Neues entdecken.

Fische (19. Februar – 20. März)

Die

im Sternzeichen Fische geborenen Hunde sind das sensibelste Hundehoroskop und auch das einfühlsamste. Ihre tiefe Sensibilität ermöglicht es ihnen, Menschen zu verstehen, indem sie sie nur ansehen. Sie sind großartige Trainingshunde, weil sie es lieben, Menschen zu helfen. Darüber hinaus haben sie auch eine ruhige, ruhige Persönlichkeit.
Fischhunde wandern gerne nachts, um ihre Neugier zu befriedigen. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie um Mitternacht aufstehen, um ein Glas Wasser zu trinken.  Ihre Sensibilität wird Sie dazu inspirieren, süß und liebevoll zu ihnen zu sein . Versuchen Sie zunächst, ruhig und liebevoll mit ihnen zu sprechen.

Hundehoroskope: Schlussfolgerungen

Damit ist unser zweiteiliger Artikel über Hundehoroskope abgeschlossen. Vielleicht helfen sie Ihnen, Ihre Haustiere besser zu verstehen und Ihren Verkehr mit ihnen zu verbessern.
Das könnte Ihnen gefallen …

Lesen Sie es unter Meine Tiere
Warum
heulen Hunde? 
Warum heulen die Hunde? Nun, es liegt an ihrem Wolfserbe und aus vielen Gründen. Der Hauptgrund ist, wie sie kommunizieren.