Komodowaran

Die wissenschaftliche Klassifizierung des Komodowarans

Königreich
Tiere
Typ
Cluster
Regierung
Reptilien
Ordnung
Squamata
Familie
Varanidae
Gattung
Varanus
Wissenschaftlicher Name
Varanus komodoensis

Erhaltungszustand des Komodowarans

  • Podatny

Komodowaran-Standorte

  • Asien

Fakten zum Komodowaran

Opfer
Schweine, Rehe, Wasserbüffel
Name des Jungen
Welpe
Gruppenverhalten
  • Einsam
Wissenswertes
Nur auf fünf indonesischen Inseln zu finden! 
Geschätzte Bevölkerung
3000 – 5000
Höchste Bedrohung
Jagd und Lebensraumverlust
Auffälligstes Merkmal
Lange und tief gespaltene Zunge, um die Luft zu schmecken
Sonstiges Für mich (n)
Komodo-Monitor
Inkubationszeit
8-9 Monate
Alter der Unabhängigkeit
Schlüpfen
Lebensraum
Offene Wälder und Hänge
Ernährung
Fleischfresser
Durchschnittliche Wurfgröße
20
Lebensstil
  • Tagsüber
Trivialname
Komodowaran
Artenzahl
1
Lage
Komodo-Nationalpark
Slogan
Nur auf fünf indonesischen Inseln zu finden
Gruppe
Reptil

Physikalische Eigenschaften des Komodowaran

Farbe
  • Braun
  • Grau
  • Creme owa
Hauttyp
Skalen
Höchstgeschwindigkeit
11 mph
Haltbarkeit
25-40 Jahre
Gewicht
70kg – 150kg (150lbs – 300lbs)
Länge
2m – 3,1m (6.6ft – 10.3ft)
Alter der Geschlechtsreife
5 Jahre

Bilder des Komodowarans

Sehen Sie sich alle Komodo-Drachen-Bilder in der Galerie an. 

Alle Komodo-Drachen-Bilder anzeigen! 

Suche

Komodowaran-Rządifizierung und -Entwicklung

Komodowaran ist eine große Echsenart, die nur auf wenigen Inseln des indonesischen Archipels vorkommt. Der Welt bis zum Ersten Weltkrieg unbekannt, ist der Komodowaran eigentlich eine Warane-Art, die sich in der Isolation der Insel über Millionen von Jahren entwickelt hat, was dazu führte, dass sie wirklich sehr groß wurde. Der Komodowaran ist nicht nur die größte Echse der Welt, sondern auch eine der aggressivsten und so mächtig, dass er ein Vielfaches seiner eigenen Größe jagen kann. Komodowarane sind jedoch auch in ihrem natürlichen Lebensraum in ernsthafter Gefahr, da Jagd und Lebensraumverlust zusammen mit einer Knappheit an Beute zu einem Bevölkerungsrückgang auf mehreren Inseln geführt haben, auf denen sie im Komodo-Nationalpark vorkommen, was bedeutet, dass sie es jetzt sind der Roten Liste der IUCN und genießt daher einen gewissen Rechtsschutz. 

Aufbau und Aussehen des Komodowaran

Der Komodowaran ist ein riesiges Reptil, das bis zu drei Meter lang und 150 kg schwer werden kann. Sie sind unglaublich stark und mächtig, mit langen, dicken Körpern, kurzen, muskulösen Beinen und einem allmächtigen Schwanz, der sowohl zum Kampf als auch zur Unterstützung des auf den Hinterbeinen stehenden Tieres verwendet wird. Der Komodowaran ist ein Tier mit langen und scharfen, gebogenen Krallen, die oft zum Graben verwendet werden, und seine graubraune Haut ist mit kleinen Schuppen und Falten um den Hals bedeckt. Komodowarane haben im Vergleich zu ihrer großen Körpergröße relativ kleine Köpfe und breite, kräftige Kiefer, die einen mit tödlichen Bakterien gefüllten Mund verbergen. Obwohl der Komodowaran ein gutes Sehvermögen hat, spüren die meisten seiner Umgebung den Geruch, den der Komodowaran mit seinem langen und tief gegabelten harten Kerl verströmt. Indem er seine Zunge aus dem Maul wirft, kann der Komodowaran die Geruchspartikel in der Luft “schmecken”, um sowohl lebende als auch tote Beute in einer Entfernung von bis zu 8 km zu lokalisieren. 

Verbreitung und Lebensraum des Komodowarans

Obwohl der Komodowaran früher auf vielen indonesischen Inseln weit verbreitet war, ist er heute auf nur fünf beschränkt, die sich alle im Komodo-Nationalpark befinden. Die Inseln Komodo, Rintja, Gillimontang, Padar und das westliche Ende von Flores sind die letzten verbliebenen Heimaten dieser riesigen Tiere, die am häufigsten in offenen Wäldern zusammen mit Trockensavanne und bewachsenen Hügeln zu finden sind und stromaufwärts getrocknete Flüsse bewohnen. Es wird angenommen, dass sich Komodowarane auf diesen Inseln aufgrund der Anwesenheit vieler großer Säugetierarten, die inzwischen ausgestorben sind, so groß entwickelt haben. Heute werden sie jedoch in ihrer natürlichen Umgebung zunehmend bedroht, da der Verlust ihrer Lebensräume durch Abholzung die letzten verbliebenen Populationen in kleinere und isoliertere Regionen gedrängt hat. 

Verhalten und Lebensstil des Komodowaran

Der Komodowaran ist ein einsamer und mächtiger Raubtier, der je nach Größe in seinem Territorium umherstreift und der durchschnittliche Erwachsene täglich etwa 2 km zurücklegt. Sie sind auch als ausgezeichnete Schwimmer bekannt, die über relativ lange Distanzen von einer Insel zur anderen reisen. Obwohl sie Einzelgänger sind, strömen viele Komodowarane oft um eine einzige Tötung herum, und kleinere Individuen müssen normalerweise größeren weichen. Um so große Tiere zu fangen, können Komodowarane stundenlang versteckt in der Vegetation sitzen und sind durch ihre graubraune Haut gut getarnt, während sie auf ein vorbeiziehendes Raubtier warten. Der Komodowaran greift dann sein Opfer mit unglaublicher Geschwindigkeit und Kraft an. Obwohl die meisten anfänglichen Angriffe erfolgreich sind, wenn es dem Tier irgendwie gelingt zu entkommen, führen die Bakterien, die beim Biss aus dem Maul des Komodowarans übertragen werden, dazu, dass das Fleisch septisch wird und seine Beute innerhalb von 24 Stunden tötet. 

Reproduktion und Lebenszyklen von Komodowaranen

Komodowarane ernähren sich nicht nur von großen Kadavern, sondern sind auch zu sehen in Gesellschaft während der Brutzeit, wenn im September benachbarte Männchen gegeneinander kämpfen, um sich auf die Hinterbeine zu stellen und sich an den Schwanz zu lehnen, um das Recht zu erlangen, mit einheimischen Weibchen zu brüten. Nach der Paarung legt das weibliche Komodowaran bis zu 25 ledrige Eier in ein Loch, das sie in den weichen Sand gräbt. Die Jungen schlüpfen nach einer Inkubationszeit von 8 bis 9 Monaten und sind mit cremefarbenen Streifen (die mit zunehmendem Alter verlieren) kräftig markiert und sind völlig unabhängig davon, wann sie die Schale verlassen. Bis sie größer werden, wagen sich die jungen Komodowarane jedoch in Bäume, wo sie die meiste Zeit verbringen, bis sie alt genug sind, um auf dem Boden für sich selbst zu sorgen. Komodowarane sind Tiere, die durchschnittlich 30 Jahre in freier Wildbahn leben. 

Ernährung und Dekoration für den Komodowaran

Der Komodowaran ist ein fleischfressendes Tier, das nur große Tiere jagt und tötet, um in seiner natürlichen Umgebung zu überleben. Erwachsene Komodowarane können ein Opfer töten, das viel größer ist als sie selbst, denn selbst wenn sie sie nicht aus dem Hinterhalt töten, werden sie ihr kilometerweit folgen, bis sie schließlich an einer Blutvergiftung stirbt, die durch die tödlichen Bakterien im Komodowaran verursacht wird. Mund. Große Säugetiere machen den größten Teil der Ernährung des Komodowaran aus, darunter Schweine, Ziegen, Hirsche und sogar Pferde und Wasserbüffel (die alle von Menschen auf die Inseln gebracht wurden). Junge Komodowarane jagen jedoch kleinere Tiere in den Bäumen, wie Schlangen, Eidechsen und Vögel. Die Zähne des Komodowarans sind scharf und gezackt, bedeuten aber, dass dieses Tier nicht kauen kann. Stattdessen reißen sie Teile des Kadavers ab und werfen ihn rückwärts in den Mund, damit sie ihn, unterstützt von den flexiblen Nackenmuskeln, ganz schlucken können. 

Komodowaran-Raubtiere und -Bedrohungen

Aufgrund der Tatsache, dass der Komodowaran das dominanteste Raubtier in seiner Umwelt, haben erwachsene Erwachsene in ihrer natürlichen Umgebung keine natürlichen Feinde. Es scheint jedoch, dass sich die kleineren und sensibleren Jungen daran angepasst haben, ihre ersten Tage auf Bäumen zu verbringen, um nicht von den größeren Komodowaranen gefressen zu werden. Seit der Ankunft der Menschen auf diesen Inseln haben sich die Dinge jedoch dramatisch verändert, als die Menschen Komodo-Drachen jagten und durch wachsende Siedlungen und Abholzung für Holz und Landwirtschaft in ihre ursprünglichen Lebensräume gelangten. Komodowarane werden auch durch vulkanische Aktivitäten auf diesen geologisch aktiven Inseln bedroht, was zu einem Rückgang ihrer Beutearten führen könnte, was wiederum die lokalen Komodowarane-Populationen betrifft. 

Der Komodowaran Interessante Fakten und Merkmale

Es ist bekannt, dass der Komodowaran fünfzig verschiedene Arten von giftigen Bakterien in seinem Speichel hat, die auf Fleischspuren wachsen und so schnell Wunden infizieren von Bisse. Neuere Studien zeigen jedoch, dass der wahre Grund für eine so hohe Erfolgsrate bei der Vergiftung eines Opfers darin liegen könnte, dass der Komodowaran eine Giftdrüse im Maul hat. Obwohl die Komodo-Drachen in diesem Teil des indonesischen Archipels Millionen von Jahren lang gediehen, waren sie der Welt bis vor etwa einem Jahrhundert unbekannt, als Berichte von einem Piloten eingingen, der nach dem Absturz seines Flugzeugs zur Insel Komodo gesegelt war. Es wird angenommen, dass die enorme Größe des Komodo-Drachens darauf zurückzuführen ist, dass er einst die großen Säugetiere jagte, die damals in Indonesien existierten, darunter eine Art von Zwergelefanten, von denen angenommen wird, dass sie seit Tausenden von Jahren ausgestorben sind. Dies bedeutet, dass das Hauptopfer des Komodowarans heute von menschlichen Siedlern auf die Inseln gebracht wurde. 

Die Beziehung des Komodowarans zum Menschen

Seit ihrer Entdeckung auf den Inseln des Komodo-Nationalparks vor etwa 100 Jahren Drachen Komodo hat die Menschen fasziniert und erschreckt, während wir mehr über sie erfahren. Der Verlust von Lebensräumen auf den Inseln bedeutet nicht nur, dass Komodowarane in immer isoliertere Regionen verdrängt werden, sie kommen auch in engeren Kontakt mit menschlichen Aktivitäten und sind dafür bekannt, manchmal Tiere zu töten. Trotz ihrer scheinbar langsamen und fügsamen Natur können die Komodo-Drachen in kurzen Schüben Geschwindigkeiten von bis zu 18 km / h erreichen und sind in der Tat einer der berühmtesten “menschlichen Esser” der Welt. Nicht nur, dass Menschen in freier Wildbahn von Komodo-Drachen angegriffen, gebissen und dann verfolgt wurden, sie sind auch dafür bekannt, Menschen anzugreifen, wenn sie gefangen gehalten werden und fliehen oder ihnen zu nahe kommen. 

Der Erhaltungszustand und das Leben des Komodowarans heute

Derzeit wird der Komodowaran von der IUCN als gefährdete Art in seinem natürlichen Lebensraum eingestuft und ist daher potenziell vom Aussterben bedroht in naher Zukunft. Obwohl sie einst auf vielen indonesischen Inseln weit verbreitet waren, sind sie heute auf wenige beschränkt, wobei 3.000 bis 5.000 Individuen die reichen Vulkanwälder durchstreifen. Das wachsende Interesse der Tourismusindustrie an ihnen hat jedoch dazu geführt, dass die Einheimischen mehr Gründe haben, sie zu schützen, und eine Handvoll Lebensräume, in denen sie noch überleben. 

Alle 15 Tiere anzeigen, die mit K beginnen

Häufig gestellte Fragen zu Komodowaranen (FAQ)

Sind Komodowarane Pflanzenfresser, Fleischfresser oder Allesfresser? 

Komodowarane sind Raubtiere, was bedeutet, dass sie andere Tiere fressen. 

Zu welchem ​​Königreich gehören die Komodowarane? 

Die Komodowarane gehören zum Königreich Animalia. 

Was sind das für Komodowarane? 

Komodowarane sind Teil des Rudels. 

Zu welcher Klasse gehören Komodowarane? 

Komodowarane gehören zur Reptilia-Klasse. 

Zu welcher Familie gehören Komodowarane? 

Komodowarane gehören zur Familie der Varanidae. 

In welcher Reihenfolge kommen die Komodo-Drachen? 

Komodowarane gehören in die Squamata-Reihe. 

Von welcher Art sind Komodowarane? 

Komodowarane gehören zur Gattung Varanus. 

Welche Art von Beschichtung haben Komodowarane? 

Komodowarane sind mit Schuppen bedeckt. 

In welchem ​​Lebensraum leben Komodowarane? 

Komodowarane leben in offenen Wäldern und in Hügeln. 

Was ist die durchschnittliche Wurfgröße für Komodo Dragon? 

Die durchschnittliche Wurfgröße von Komodowaranen beträgt 20.

Was ist an Komodowaranen interessant? 

Komodowarane gibt es nur auf den fünf indonesischen Inseln. 

Wie lautet der wissenschaftliche Name des Komodowarans? 

Der wissenschaftliche Name des Komodowarans lautet Varanus komodoensis. 

Welche Lebensdauer hat ein Komodowaran? 

Komodowarane können 25 bis 40 Jahre alt werden. 

Wie heißt der kleine Komodo Der Drache? 

Baba y Dragon von Komodo wird als Welpe bezeichnet. 

Wie viele Arten von Komodowaranen gibt es? 

Es gibt 1 Komodowaran-Art. 

Was ist die größte Bedrohung für den Komodowaran? 

Die größten Bedrohungen für den Komodowaran sind die Jagd und der Verlust von Lebensräumen. 

Was ist ein anderer Name für einen Komodowaran? 

Der Komodo-Drache wird auch Komodo-Monitor genannt. 

Wie viele Komodowarane gibt es noch auf der Welt? 

Es gibt noch zwischen 3.000 und 5.000 Komodowarane auf der Welt. 

Wie schnell ist der Komodowaran? 

Der Komodowaran kann eine Geschwindigkeit von bis zu 18 km/h erreichen. 

Wie sagt man den Komodowaran auf … Bulgarisch Комодски варан Tschechisch Varan komodský Deutsch Komodowaran Englisch Komodowaran Spanisch Varanus komodoensis Esperanto Kommode varano Französisch Dragon de Komodo Kroatisch Komodski varan Ungarisch Komodói sárkány Indonesisch Komodo (Reptilien) Italienisch Varanus komodoensis Hebräisch דרקון קומודו Niederländisch Komodovaraan Japanisch コ モ ド オ オ ト カ ゲ Englisch Komodovaran Polnisch Komodowaran Portugiesisch Dragão-de-komodo Englisch Komodo Finnisch Komodonvaraani Schwedisch Komodovaran Vietnamesisch Komodo Chinesisch 科莫 多 龍


https://feb.uki.ac.id/js/ http://sirika.bkkbn.go.id/images/ https://fateta.ilearn.unand.ac.id/pix/ https://satudata.kemenpora.go.id/uploads/terbaru/ https://sipdesa.karanganyarkab.go.id/ttd/ https://sentraki.polimarin.ac.id/public/js/ http://pmb.uij.ac.id/wp-content/produk/hari-ini/ https://fkip.unsulbar.ac.id/wp-includes/js/sdana/
https://rekrutmen.unand.ac.id/css/ https://feb.uki.ac.id/img/spulsa/ https://fkip.unsulbar.ac.id/wp-includes/js/sdana/ https://besadu.belitung.go.id/storage/ttd/ https://fateta.ilearn.unand.ac.id/icon/ https://fateta.ilearn.unand.ac.id/pix/ https://simpuh.tegalkab.go.id/link-maxwin/ https://dlhk.kukarkab.go.id/css/