Merkmale und Behandlung von Akne bei Hunden

Akne ist eine bekannte Hauterkrankung, die auch Hunde betreffen kann. Es ist ein leichter entzündlicher Prozess, aber ziemlich nervig. Der heutige Artikel wird die verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten diskutieren.

Letzte Aktualisierung: 4. Oktober 2020

Wie beim Menschen kann Akne auch bei Hunden auftreten, sobald sie die Pubertät erreichen. Sie sind anfälliger dafür, sobald sie eine Reihe von hormonellen Veränderungen durchmachen. Haare wachsen jedoch nicht dort, wo sie nicht waren, und es fehlt auch die jugendliche Tendenz, etablierten Normen zu trotzen .
Akne ist bei Hunden seltener. Lesen Sie weiter, um mehr darüber und mögliche Behandlungen zu erfahren.

Akne bei Hunden

Es handelt sich um einen entzündlichen Prozess, dessen Hauptmerkmale Follikulitis und Furunkulose oder Pickel sind. Es erscheint im Bereich des Gesichts des Tieres, insbesondere am Kinn und Maul, genau wie beim Menschen.
Dieser Zustand betrifft hauptsächlich Jungtiere und kurzhaarige Rassen wie Boxer, englische Bulldoggen, Rottweiler und Pinscher.
Es wurde immer geglaubt, dass die Rolle von Hormonen bei der Entwicklung dieser Art von Prozessen wichtig ist. Neuere Studien spekulieren jedoch, dass auch die Rassenprädisposition und -genetik eine bedeutende Rolle beim Auftreten von Akne bei Hunden spielen.

Behandlung der Hundeakne

Aus therapeutischer Sicht sollte die Intensität und Chronizität der Erkrankung berücksichtigt werden. Dies liegt daran, dass Akne bei Hunden leicht und klinisch unbedeutend sein kann oder sich als schwache Läsionen manifestieren kann, die eine aggressive Behandlung erfordern. Dementsprechend können Behandlungsoptionen:

Verletzungen und Kratzen reduzieren

Dies ist bei der Behandlung von Tierkrankheiten zu beachten. Dies liegt daran, Sie Ihrem Hund nicht erklären können, dass Kratzen eine schlechte Idee ist und Sie daher Schutzmaßnahmen ergreifen müssen . Es gibt viele Vorrichtungen, um das Kratzen von Wunden zu verhindern, wie zum Beispiel elisabethanische Halsbänder. Sie sollten auch Bereiche schützen, in denen Ihr Haustier kratzen könnte – einschließlich Teppichen und Sofas.

Begrenzen Sie Lebensmittel, die Sabbern verursachen

Speichel befeuchtet die betroffenen Stellen und schafft den perfekten Nährboden für das Wachstum von Bakterien. Halten Sie den Bereich daher so trocken wie möglich.
Wir wissen bereits, dass es Hunde gibt, die bei dem bloßen Gedanken, auf einem Napf zu fressen, sabbern. Verzichten Sie also darauf, ihnen Knochen oder harte Snacks zu geben, da sie die Speichelproduktion erhöhen.

Bereich häufig
reinigen 

 Es ist wichtig, den Bereich sauber und trocken zu halten, um die Bakterienkonzentration und die Umgebungsfeuchtigkeit zu reduzieren.  Es gibt speziell für diesen Zweck entwickelte Shampoos sowie Antiseptika, die Sie verwenden können. Versuchen Sie daher, Ihren Hund nach dem Gebrauch zu unterhalten, damit er ihn nicht ablecken kann.

Keine Pickel bekommen

Dies richtet sich natürlich an Hundehalter. Das Herausspringen der Pickel ist kein Nein, da dies zu einem internen Bruch des Pickels führen und eine starke Entzündungsreaktion auslösen würde, die den Zustand des Tieres leicht verschlechtern könnte.

Systemische Medikamente anwenden

Eine
systemische Behandlung ist in refraktären Fällen oder bei schweren Infektionen angezeigt, die die Gesundheit und das Wohlergehen des Tieres gefährden.  Sie können auf orale Antibiotika zurückgreifen, um diese Komplikationen zu vermeiden. Darüber hinaus wird die Verwendung von Kortikosteroiden bei der Behandlung des damit verbundenen entzündlichen Syndroms dringend empfohlen.

Akne bei Hunden: Schlussfolgerung

Zusammenfassend lässt sich
sagen, dass Akne bei Hunden im Allgemeinen eine leichte und selbstlimitierende Erkrankung ist.  In den meisten Fällen können Tiere Akne ohne Behandlung überwinden.
Ein Krankheitsbild, das die Gesundheit und das Wohlbefinden eines Hundes gefährdet, erfordert jedoch eine Behandlung. Konsultieren Sie immer einen Tierarzt, damit dieser die richtige Diagnose stellen und eine individuelle Behandlung empfehlen kann.

Das könnte Sie interessieren …

Lesen Sie es unter Meine Haustiere
Tierakne
Klingt unmöglich, ist es aber möglich, Akne bei Haustieren zu bekommen. Ihr Haustier kann wie Menschen durch hormonelle oder erbliche Ursachen Akne bekommen.