Messermuscheln: Verhalten und Lebensraum

Messermuscheln sind eine der beliebtesten und geschätztesten Weichtiere von Köchen und Feinschmeckern auf der ganzen Welt.

Letzte Aktualisierung: 26. September 2019

Dank ihrer unverwechselbaren Form und ihres anerkannten kulinarischen Wertes sind die meisten Menschen mit Schwertmuscheln vertraut.  Sie sind häufig in den meisten Meeren und Ozeanen unseres Planeten zu finden und stehen im Mittelpunkt dieses Beitrags.

Was für Tiere sind Schwertmuscheln? 

Messermuscheln sind wirbellose Tiere, die zur Familie der Weichtiere gehören, einer der größten Tiergruppen. Es gibt etwa 100.000 Arten in dieser Gruppe, die in fast allen Gebieten der Erde vorkommen. Dies schließt keine ausgestorbenen Arten ein.
In der Weichtierfamilie wird das Rasiermesser in die Bivalvia -Klassifikation aufgenommen. Sein Name bezieht sich auf das bemerkenswerteste Merkmal der Art. Diese Muscheln haben ein Paar Platten oder Schalen, die eine rasiermesserförmige äußere Schicht bilden, die ihren weichen Körper schützt.
Das Unterscheidungsmerkmal dieser Muscheln ist jedoch, dass sie weder Tentakel noch den charakteristischen Kopf haben . Alle Muscheln sind Wassertiere, daher haben sie ihr Verhalten und ihre Essgewohnheiten an das Meeresleben angepasst.

Allgemeine Eigenschaften der Schwertmuschel

“Rasiermuschel” ist die allgemeine Bezeichnung für Ensis-Weichtiere. Es gibt 13 Arten, die allgemein als Rasiermesser, Rasiermesser oder Rasiermessermuscheln bezeichnet werden. Ihr Name spielt auf die Ähnlichkeit zwischen der Form ihrer Schalen und dem Rasiermesser an.
Obwohl die Form von Weichtieren von Art zu Art leicht variieren kann, sind sie normalerweise 3 bis 8 Zoll lang.  Ihre Schalen, auch Ventile genannt, sind lang, symmetrisch und können verschiedene Farben haben von bläulich-weiß bis braun. Schalen haben jedoch normalerweise nicht die gleiche Dicke und können leicht brechen.
Außerdem sind die Schwertmuscheln unisex, das heißt, die Befruchtung findet außerhalb des Körpers statt. Die Muscheln geben Eier und Spermien in die Umgebung ab, wo sie später befruchtet werden. Infolgedessen schwimmen die Larven im Wasser, bis sie das Erwachsenenalter erreichen. Dann gehen sie zu ihrem natürlichen Lebensraum, dem Meeresboden .

Lebensraum

Der ideale Lebensraum für Schwertmuscheln ist der Meeresboden, besonders wenn er nicht zu tief ist.  Tatsächlich sind sie häufig an den Stränden des Mittelmeers, des Atlantiks und der Nordsee zu finden.

Diese Muscheln verwenden eine spezielle Technik, um sich im Meeresboden zu vergraben.  Mit ihrem langen und starken Fuß schaffen sie eine kleine vertikale Öffnung im Bett. Wenn sich die Öffnung wieder mit Sand und Wasser zu füllen beginnt, steckt die Muschel sehr schnell den gesamten Körper einschließlich der Ventile in das Loch. Dann vergräbt es sich vollständig. Dies hilft den Muscheln, unglückliche Begegnungen mit ihren Räubern zu vermeiden.

Die Ernährungsgewohnheiten und der Nährwert von Schwertmuscheln

Alle Muschelarten ernähren sich unabhängig von ihrem Lebensraum von demselben: Plankton.  Plankton ist eine Gruppe von aquatischen, frei schwebenden Mikroorganismen. Die Essgewohnheiten von Muscheln hängen eng damit zusammen, wie sie sich im Meeresboden eingraben.
Wie bereits erwähnt, verwenden Muscheln ihren muskulösen Fuß, um sich im Meeresboden zu vergraben. Dies führt zu einem Wasserfluss, mit dem die Muscheln Nahrung durch die Kiemen filtern.
Kulinarisch ist das Fleisch dieser Weichtiere eines der am meisten geschätzten und konsumierten, sowohl frisch als auch konserviert.  In vielen Küstengebieten sind Schwertmuscheln ein wichtiger Bestandteil einer typischen Ernährung. Die Popularität dieser Muscheln hat jedoch auch eine Kehrseite. Die hohe Nachfrage nach einigen Arten, wie zum Beispiel Ensis, stellt eine Bedrohung für die Erhaltung dieser Weichtiere dar.
Das könnte Sie interessieren …

Lesen Sie es unter Meine Tiere
Gemeinsame Merkmale der Robben
Trotz seiner Unbeholfenheit an Land, Die Körperseehunde sind von Natur aus ans Schwimmen angepasst. Es ist auch als “Siegel” bekannt.

Navaja: Wohnsitz und Unterhalt