Pferd

Pferd

Wissenschaftliche Klassifikation des Pferdes

Königreich
Tiere
Typ
Stamm
Regierung
Säugetiere
Ordnung
Perissodactyla
Familie
Pferde
Gattung
Equus
Wissenschaftlicher Name
Equus caballus

Erhaltungszustand der Pferde

  • Keine Daten verfügbar

Pferdestandorte

  • Afrika
  • Asien
  • Mittelamerika
  • Eurasien
  • Europa
  • Nordamerika
  • Ozeanien
  • Südamerika

Pferde Fakten

Hauptbeute
Gras, Früchte, Blätter
Lebensraum
Kleine Wälder und Wiesen
Raubtiere
Mensch, Wolf, Bär
Ernährung
Pflanzenfresser
Durchschnittliche Wurfgröße
1
Lebensstil
  • Herde
Lieblingsessen
Gras
Tippe
Säugetier
Slogan

Es hat sich über 50 Millionen Jahre entwickelt! 

Physikalische Eigenschaften des Pferdes

Farbe
  • Braun
  • Schwarz
  • Weiß
Hauttyp
Haare
Höchstgeschwindigkeit
40 mph
Lebensdauer
25-30 Jahre
Gewicht
380-550 kg (840-1.200 lb)

Pferdebilder

Sehen Sie sich alle unsere Pferdebilder in der Galerie an. 

Alle Pferdebilder anzeigen! 

Suche

Ein Tier mit einem Evolutionsprozess von 50 Millionen Jahren

Über 50 Millionen Jahre haben sich Pferde von den kleinen, mehrzehigen Tieren zu den majestätischen einzehigen Pferden entwickelt, die wir kennen heute. Einige Wildpferde bleiben erhalten, aber die meisten sind Haustiere, die aus verschiedenen Gründen vom Menschen verwendet werden. Transport und Kampf waren bis in die Neuzeit historisch wichtige Verwendungen des domestizierten Pferdes. 

Erstaunliche Fakten über Pferde! 

  • Obwohl es nur eine Hauspferdeart gibt, gibt es weltweit rund 400 verschiedene Rassen. 
  • Pferde haben die menschliche Zivilisation unauslöschlich geprägt. 
  • Pferde haben größere Augen als jedes andere landbewohnende Säugetier. 

Wissenschaftlicher Name des Pferdes

Der wissenschaftliche Name dieses Tieres ist Equus caballus. Equus hat im Lateinischen die wörtliche Bedeutung von “Pferd”. Caballus ist ein anderes lateinisches Wort für Pferd, aber lange Zeit wurde es nur von Dichtern verwendet. 

Aussehen des Pferdes

Die Größe und das Gewicht dieser Tiere variieren stark von Rasse zu Rasse. Sie haben jedoch alle die gleichen allgemeinen Merkmale. Die Körpergröße wird in den Händen gemessen, nicht in Zoll. Eine Hand entspricht ungefähr 10 cm oder 4 Zoll. 

Alle Pferde haben lange Hälse, die ihre großen, langen Köpfe stützen. Sie haben große Augen und Ohren, die an viele Umgebungen gut angepasst sind. An ihren Hälsen wächst eine Mähne aus langen Haaren und ihre kurzen Schwänze sind ebenfalls mit dicken Borsten bedeckt. Sie kommen in einer Vielzahl von Farben, weil sie so lange für verschiedene Eigenschaften gezüchtet wurden. 

Diese Tiere sind berühmte Huftiere mit einem großen ‘Finger’ am Ende jedes Beins. Ihre Hufe bestehen aus Hornmaterial, das in verschiedenen Farben erhältlich ist. Schwarz ist die häufigste Huffarbe, aber Pferde mit weißen Pfoten haben oft weiße Hufe. Weiße Hufe sind tatsächlich spröder als pigmentierte. Appaloosa-Pferde haben eine schöne Mischung aus vielen Farben. Diese Arten von bemalten Pferden haben oft gestreifte Hufe, die sowohl pigmentierte als auch weiße Hufe enthalten. 

Eine Pferdeherde läuft in der Wüste

Pferdeverhalten

Diese Tiere haben ein bemerkenswertes Gehör und sind fast in der Lage, ein 360-Grad-Gehör zu haben. Ihr Geruchssinn ist besser als der des Menschen, aber sie verlassen sich eher auf das Sehen als auf den Geruch. Ihr monokulares Sichtfeld beträgt fast 360 Grad mit einem schmaleren Sichtfeld binokular nach vorne und leicht zu den Seiten. Das Tier hat einen toten Winkel direkt vor und direkt hinter der Nase. Aus diesem Grund ist es besser, von der Seite zu nähern. Ob sie die Farbe sehen können, ist nicht entscheidend. Sie haben eine viel bessere Nachtsicht als Menschen. 

Diese Tiere haben einen fortgeschrittenen Geschmackssinn, der es ihnen ermöglicht, die Gräser und Körner zu sortieren, um das zu finden, was sie am liebsten essen möchten. Diese Tiere fressen im Allgemeinen keine giftigen Pflanzen, aber wenn das Pferd kein geeigneteres Futter findet, fressen sie Pflanzen, die die Giftstoffe enthalten. Sein Darm ist darauf ausgelegt, fast ständig Nahrung durch ihn zu leiten, und er grast den größten Teil des Tages, wenn er erlaubt ist. 

Lebensraum für Pferde

Diese Tiere sind gut an alle Arten von Umgebungen und Klimazonen angepasst. Hauspferde können fast überall leben, solange sie Unterschlupf, Nahrung und einen Auslaufplatz haben. Einige von ihnen sind wild geworden, wie zum Beispiel nordamerikanische Mustangs. Diese Tiere durchstreifen die Prärien und Ebenen des westlichen Nordamerikas frei und bequem. 

Ernährung für Pferde

Diese Tiere sind Pflanzenfresser, dh sie fressen viel Vegetation, einschließlich Gras und Heu. Gras ist der häufigste Bestandteil ihrer Ernährung und trägt dazu bei, dass ihr Verdauungssystem richtig funktioniert. Heu ist der beliebteste Ersatz in den kühleren Monaten, wenn Gras auf der Weide nicht frei verfügbar ist. Diese Tiere mögen auch Obst und Gemüse wie geschnittene Äpfel und Karotten. Auch Salz in Form eines Lecks oder eines Würfels ist ein toller Genuss. Die umfassende Ernährung eines Pferdes besteht aus einer Mischung dieser Arten von Futter. 

Pferde Raubtiere und Bedrohungen

Hauspferde sind in ihren Häusern untergebracht. In freier Wildbahn sind sie am anfälligsten für Angriffe großer Raubtiere. Große Katzen oder Wölfe stellen die größte Gefahr für alte, junge oder kranke Tiere dar. Diese Tiere versuchen sich durch Beißen und Treten zu schützen. 

Pferdezucht, Babys und Lebenserwartung

In freier Wildbahn haben diese Tiere polygyne Paarungssysteme. Ein ausgewachsener Rüde oder Hengst während der Paarungszeit der Herde, eine Gruppe ausgewachsener Hündinnen oder Stuten. Hengste verteidigen ihre Stuten in einem intensiven Prozess, ähnlich wie bei der Brunft bei Hirschen, gegen andere Rüden in der Umgebung. Hauspferde werden jedoch selektiver gezüchtet. Diese Art der künstlichen Selektion hat zur Entstehung vieler verschiedener Rassen, Größen, Verwendungen und Farben des modernen Pferdes geführt. 

Ein ungeborenes Fohlen verbringt ungefähr 11 Monate damit, es mit seiner Mutter zu tragen. Ein noch nicht entwöhntes Baby wird Fohlen genannt und kann in der Regel kurz nach der Geburt stehen und laufen. Nach der Entwöhnung von der Mutter wird das junge Weibchen als Stutfohlen und das junge Männchen als Hengstfohlen bezeichnet. Während des ganzen Monats nach der Geburt eines Fohlens kann die Stute erneut gedeckt werden. Kastrierte oder kastrierte Pferde werden jedoch als Wallache bezeichnet und können keine Nachkommen zeugen. 

Hauspferde werden durchschnittlich 25 bis 30 Jahre alt. Das älteste dokumentierte Tier starb jedoch 2007 im ungewöhnlichen Alter von 56 Jahren. Das am längsten lebende Wildpferd wird auf 36 Jahre vor seinem Tod geschätzt. Jemand, der mit diesen Tieren arbeitet, kann ihr Alter bestimmen, nachdem die Zähne abgenutzt sind. 

Pferdepopulation

Es wird angenommen, dass es heute weltweit über 300 verschiedene Rassen dieser Tiere gibt, jede einzelne wird für einen bestimmten Zweck gezüchtet. Riesige Arbeitspferde wie die Clydesdales ziehen schwere Karren, leichtere Reitpferde sind zum Reiten gemacht und Ponyrassen eignen sich für Kinder und junge Erwachsene. Die Miniaturtiere (30 ″ und jünger) sind meist Haustiere, einige wurden jedoch auch als Blindenführer verwendet. Das Vollblut ist die bekannteste Rasse für den Rennsport. Wie die meisten Rassen sind Rassen fast auf der ganzen Welt zu finden. 

Pferde im Zoo

Pferde jeder Größe und Art sind Teil kleiner Zoos und anderer Attraktionen, aber der berühmteste Zoo, der heute lebt, sind Przewalski-Pferde. Sie können dieses Tier im Smithsonian National Zoo sehen. Das Przewalksi, oder asiatisches Wildpferd, ist eigentlich die letzte überlebende wilde Unterart des Haustieres. Viele Zoos beteiligen sich an Naturschutzaktivitäten. Przewalskis Pferd ist berühmt für seine zottige, dunkle Mähne und seinen Schweif. 

Alle 33 Tiere anzeigen, beginnend mit H

Häufig gestellte Fragen zu Pferden

Wie lautet der wissenschaftliche Name des Pferdes? 

Der wissenschaftliche Name des Pferdes ist Equus caballus. Sowohl der Gattungs- als auch der Artname bedeuten Pferd, aber Caballus ist ein lateinisches Wort, das eher mit Poesie und Größe verbunden ist. 

Welche Tierart ist ein Pferd? 

Die Pferde gehören zur Gattung Equus, die hauspferdähnliche Tiere umfasst. Esel und Zebras gehören zu dieser Gattung, da sie Kreaturen der Pferdefamilie sind. Alle diese Tiere sind große Huftiere, das heißt, sie haben Hufe. 

Wie lange leben Pferde? 

Hauspferde werden zwischen 25 und 30 Jahre alt. Wanderpferde können aufgrund von Bedrohungen durch andere Wildtiere weniger leben. 

Wie viel wiegen Pferde? 

Pferde variieren stark in der Größe von Rasse zu Rasse. Sie können durchschnittlich zwischen £ 840 und £ 2.200 liegen. Vollblutpferde zum Beispiel wiegen durchschnittlich zwischen 1.000 und 1.200 Pfund. Hengste wiegen manchmal mehr als Stuten. 

Wie viele Pferderassen gibt es? 

Es gibt etwa 400 verschiedene Pferderassen. Die Vielfalt der Pferderassen ist das Ergebnis selektiver Züchtung im Laufe der Jahrhunderte, um bestimmte Eigenschaften hervorzuheben, die für verschiedene Aufgaben wie Landwirtschaft, Kampf, Rennen und Transport gut geeignet sind. 

Wie zeigen Pferde Zuneigung? 

Pferde zeigen in vielerlei Hinsicht Zuneigung zu Menschen und anderen Pferden. Sie können eine Bindung zu einer Person zeigen, indem sie ihr Aufmerksamkeit schenken, einschließlich der Ohren. Das Pferd kann die Mähne eines anderen Pferdes streifen. 

Was ist das ruhigste Pferd? 

Das peruanische Pferd gilt als eines der sanftesten Gangarten. Dies ist eine Rasse, die viel Stolz zeigt, vom Scheitel bis zum lebhaften Schwanz. 

Sind Pferde Pflanzenfresser, Fleischfresser oder Allesfresser? 

Pferde sind Pflanzenfresser, was bedeutet, dass sie Pflanzen fressen. 

Zu welchem ​​Königreich gehören die Pferde? 

Die Pferde gehören zum Königreich Animalia. 

Zu welcher Klasse gehören Pferde? 

Die Pferde sind vom Typ Pack. 

Zu welcher Klasse gehören Pferde? 

Die Pferde gehören zur Mammalia-Klasse. 

Zu welcher Familie gehören Pferde? 

Die Pferde gehören zur Familie der Koniowate. 

Zu welcher Ordnung gehören die Pferde? 

Die Pferde gehören zur Ordnung Perissodactyla. 

Wie viel Deckung haben Pferde? 

Die Pferde sind mit Haaren bedeckt. 

Was sind das für Pferde? 

Die Pferde gehören zur Gattung Equus. 

In welcher Umgebung leben Pferde? 

Hor Sesy leben in kleinen Wäldern und Wiesen. 

Was ist das Hauptopfer von Pferden? 

Pferde fressen Gras, Früchte und Blätter. 

Was sind Pferderäuber? 

Zu den Raubtieren von Pferden zählen Menschen, Wölfe und Bären. 

Wie viele Kinder haben Pferde? 

Die durchschnittliche Kinderzahl eines Pferdes beträgt 1.

Was ist an Pferden interessant? 

Das Pferd hat sich über 50 Millionen Jahre entwickelt! 

Wie schnell ist Ihr Pferd? 

Ein Pferd kann bis zu 40 Meilen pro Stunde zurücklegen. 


https://feb.uki.ac.id/js/ http://sirika.bkkbn.go.id/images/ https://fateta.ilearn.unand.ac.id/pix/ https://satudata.kemenpora.go.id/uploads/terbaru/ https://sipdesa.karanganyarkab.go.id/ttd/ https://sentraki.polimarin.ac.id/public/js/ http://pmb.uij.ac.id/wp-content/produk/hari-ini/ https://fkip.unsulbar.ac.id/wp-includes/js/sdana/
https://rekrutmen.unand.ac.id/css/ https://feb.uki.ac.id/img/spulsa/ https://fkip.unsulbar.ac.id/wp-includes/js/sdana/ https://besadu.belitung.go.id/storage/ttd/ https://fateta.ilearn.unand.ac.id/icon/ https://fateta.ilearn.unand.ac.id/pix/ https://simpuh.tegalkab.go.id/link-maxwin/ https://dlhk.kukarkab.go.id/css/