Was tun bei Hundebissen?

In diesem interessanten Artikel erfahren Sie Wissenswertes über Hundebisse und was Sie damit tun können.

Letzte Aktualisierung: 31. Oktober 2019 Die

Hundebissstatistik zeigt zwei wichtige und relevante Daten. Erstens treten fast zwei Drittel der Hundebisse bei Haustieren auf. Zweitens sind die meisten Opfer Kinder.
Hunde sind freundliche und unterstützende Tiere. Sie greifen jedoch manchmal aus dem einen oder anderen Grund an. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich ihr Temperament geändert hat. Unter Umständen überwiegt der Nageinstinkt die Bindung an den Besitzer.
Hundebisse sind gefährlicher, wenn sie von Hunden stammen, die Sie nicht kennen. In solchen Fällen ist es schwierig, den Gesundheitszustand des Tieres zu bestimmen, und es ist besondere Vorsicht geboten.

So verhindern Sie, dass Ihr Hund gebissen wird

Bevor es zu spät ist, sollten Sie einige grundlegende Maßnahmen in Betracht ziehen. Hier sind einige davon:

  • Es ist wichtig, die Eigenschaften der Hunderasse zu kennen, die Sie als Haustier ausgewählt haben. Jede Rasse und jeder Hund hat ein spezifisches Temperament. Einige sind anfälliger für Angriffe.
  • Es ist sehr nützlich, Kindern die Grundlagen des Respektierens von Tieren beizubringen.
  • Es ist nicht ratsam, Ihr Kind mit Ihrem Hund allein zu lassen, insbesondere wenn Sie sind mit dem Tier nicht vertraut.
  • Sie sollten sehr vorsichtig sein wenn Sie sich einem fressenden Hund oder einer Hündin nähern, die mit ihren Welpen ist.
  • Sie sollten sich einem unbekannten Hund vorsichtig, niemals plötzlich.
  • Es ist wichtig, sich mit der Körpersprache des Hundes vertraut zu machen. Wenn Sie mit dieser Sprache nicht vertraut sind, halten Sie sich am besten von unbekannten Hunden fern.

Experten empfehlen Hundebesitzern, für ihren Hund einen festen Platz zum Fressen einzurichten. Dieser Ort sollte weit genug entfernt sein. Wenn Menschen beim Fressen um Ihren Hund herumlaufen, kann dies ihn nervös oder aggressiv machen.
Wenn jemand von einem unbekannten Hund angegriffen wird, ist es am besten, ruhig zu bleiben . Versuchen Sie dann, langsam wegzugehen. Sie sollten es vermeiden, Ihren Hund anzustarren, da er dies als Bedrohung interpretiert.

Kleinere Hundebisse

Normalerweise sind Hundebisse geringfügig . In solchen Fällen können Sie die Situation zu Hause bewältigen. Das erste, was Sie tun sollten, ist die Wunde zu untersuchen, um zu sehen, ob sie tief ist.
Wenn die Blutung nicht stark ist, lassen Sie die Wunde eine Weile bluten. Dies hilft dabei, einige der Bakterien zu entfernen, die sich möglicherweise auf der Haut befinden. Es ist sicherlich angebracht, Druck auf die Wunde auszuüben, um die Blutung zu stoppen.
Dann müssen Sie die Wunde fünf Minuten lang mit heißem Wasser und dann weitere fünf Minuten lang mit kaltem Wasser waschen. Es ist ratsam, antibakterielle Seife zu verwenden. Trocknen Sie die Wunde dann mit Gaze oder einem Papiertuch. Verwenden Sie keine gewöhnlichen Handtücher, da diese Bakterien oder andere Verunreinigungen enthalten können.
Im nächsten Schritt tragen Sie eine antibiotische Salbe auf und bedecken die Wunde mit einem sterilen Verband. Der Verband muss die betroffene Stelle vollständig bedecken. Es sollte zwar nicht zu locker sein, aber auch keinen unangenehmen Druck auf die Wunde ausüben.

Die Wunde sollte erneut mit antibakterieller Seife gewaschen werden. Dann müssen Sie den Verband wechseln. Die Verwendung von Wasserstoffperoxid wird nicht empfohlen, da es die Haut normalerweise austrocknet.

Schwerwiegendere Verletzungen und Komplikationen

Wenn Sie feststellen, dass die Wunde tief ist, ist es ratsam, sofort einen Arzt aufzusuchen . Dies ist besonders dringend, wenn die Blutung stark ist.

Es ist sehr wichtig zu überprüfen, ob Ihr Hund gegen Tollwut geimpft ist. Wenn Sie den Hund nicht kennen, verfolgen Sie ihn zehn Tage lang.  Wenn er nach dieser Zeit noch am Leben ist, verringert dies die Wahrscheinlichkeit
einer Tollwut.
In Fällen, in denen der Gesundheitszustand des Hundes nicht überprüft werden kann, zögern Sie nicht, sofort in die Notaufnahme zu gehen. Tollwut ist eine schwere Krankheit, die tödlich sein kann, wenn sie nicht umgehend behandelt wird.

In allen Fällen, wenn die Wunde Anzeichen von Schwellung und Rötung zeigt, so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen . Das gleiche passiert, wenn die Blutung nicht innerhalb von 10 bis 15 Minuten aufhört.
Es besteht die Möglichkeit, dass Ihr Arzt Antibiotika verschreibt, um Komplikationen zu vermeiden. Es ist wichtig, die Dosierungsanweisungen Ihres Arztes zu befolgen.
Hauptfoto mit freundlicher Genehmigung von Viv Lynch.
Das könnte Ihnen gefallen …

Lesen Sie dies unter Meine Haustiere
Hat Ihr Hund versucht, Sie zu beißen? Finden Sie heraus, warum
Ein Hundebesitzer kann nie erwarten, dass sein Haustier jemals die Kontrolle verliert und ihn / sie beißt. Sie haben wahrscheinlich schon gesehen, wie Hunde auf andere Hunde wütend wurden, oder sogar …

¿Qué hacer ante las mordeduras de perro?


https://feb.uki.ac.id/js/ http://sirika.bkkbn.go.id/images/ https://fateta.ilearn.unand.ac.id/pix/ https://satudata.kemenpora.go.id/uploads/terbaru/ https://sipdesa.karanganyarkab.go.id/ttd/ https://sentraki.polimarin.ac.id/public/js/ http://pmb.uij.ac.id/wp-content/produk/hari-ini/ https://fkip.unsulbar.ac.id/wp-includes/js/sdana/
https://rekrutmen.unand.ac.id/css/ https://feb.uki.ac.id/img/spulsa/ https://fkip.unsulbar.ac.id/wp-includes/js/sdana/ https://besadu.belitung.go.id/storage/ttd/ https://fateta.ilearn.unand.ac.id/icon/ https://fateta.ilearn.unand.ac.id/pix/ https://simpuh.tegalkab.go.id/link-maxwin/ https://dlhk.kukarkab.go.id/css/