Wie stoppt man einen Hundekampf?

Wie stoppt man einen Hundekampf?

Bei Hundekämpfen fühlen wir uns wirklich schlecht und wir werden auf jeden Fall etwas unternehmen wollen, wenn wir es sehen.

Letzte Aktualisierung: 6. Februar 2018

Wenn Sie ein Hundeliebhaber sind, gibt es sicherlich nichts Unangenehmeres, als einen Hundekampf mitzuerleben. Noch weniger, wenn Ihre beteiligt ist.  Aber seien Sie vorsichtig, denn es ist nicht so einfach, wie es sich anhört. Wir müssen wissen, welche Schritte wir unternehmen müssen, bevor wir in Schwierigkeiten geraten oder gebissen werden.
Aus diesem Grund, da wir glauben, dass dies kein Einzelfall ist und jederzeit passieren kann, haben wir es für notwendig gehalten, Ihnen einige Ratschläge zu geben, denen Sie folgen können. Bitte lesen Sie diese Tipps, um Maßnahmen zu ergreifen, wenn Sie einen Hundekampf beenden möchten.

Schritte, um einen Hundekampf zu beenden

Bleib ruhig

Denke

immer daran, dass es etwas gibt, das dir einen Vorteil gegenüber Tieren verschafft: Bei Hunden ist es Rationalität. Vergessen Sie daher nicht, ruhig zu bleiben. Wir versichern Ihnen, dass Hundekämpfe in der Regel nur wenige Sekunden dauern.

Das Beste, was Sie in solchen Fällen tun können, ist, die Hunde zu erschrecken, um sie abzulenken und so aufhören zu kämpfen. Denken Sie daran, dass es in solch komplizierten Momenten keine gute Idee ist, Ihre Hand mittendrin zu strecken.

Verwenden Sie Wasser

Wenn Sie Wasser zur Hand haben und es auf die Hunde werfen, tun Sie dies. Dies führt dazu, dass sie sich trennen, ablenken und vergessen, was sie waren. tun.
Dies ist eine sehr nützliche Methode. Wir empfehlen, wenn Sie mit anderen Hunden als Ihrem in den Park oder an einen anderen Ort gehen, immer eine Wasserflasche mitzubringen, die Sie im Notfall verwenden können.

Holen Sie sich Schutz

Wie bereits erwähnt, ist es keine gute Idee, nach einem Kampf zu greifen.  Finden Sie etwas, das Sie zum Schutz griffbereit haben können. Es könnte sogar ein Karton in einem Mülleimer in der Nähe oder alles andere sein, was Ihnen einfällt.

Verwenden Sie eine Decke

Wenn Sie die Hunde mit einer Decke bewerfen, werden sie verwirrt und Sie haben die Möglichkeit, Ihre zu fangen. Natürlich trägt niemand eine Decke auf der Straße, aber manchmal ist es besser, sei proaktiv. Bringen Sie am besten einen kleinen Rucksack mit den notwendigen Sachen für den Fall eines Streits mit dem Hund mit.

Schwanzziehen

Wenn Hunde etwas hassen, ist es Schwanzziehen. Kein Hund, auch nicht einer im Kampf, wird sich umdrehen, wenn er das Gefühl hat, dass jemand zieht seinen Schwanz.
Wenn Sie dies mit einem Hund machen, der nicht Ihnen gehört, verwenden Sie natürlich einen Schutz, falls seine Schnauze schnell in Ihre Hand gerät.

Verwenden Sie Ihre Füße

Wenn Sie festes Schuhwerk haben, können Sie einen der Hunde mit Ihren Füßen schieben, um den Druck zu verringern. Sie dürfen ihn nicht treten oder verletzen. Es ist nur eine Frage, ihre Konzentration zu unterbrechen, um zu sehen, ob es hilft, sie zu trennen.

Seien Sie vorsichtig, wenn Hunde zu groß sind, da dies potenziell gefährlich sein kann, da Sie sich verletzen könnten.

Seien Sie vorsichtig

Autor: Mekanoide Eine große Anzahl von Kämpfen kann unterbrochen werden, solange wir unsere Hunde nur wenige Minuten beobachten. Wenn Sie bemerken, dass Ihr Hund oder der sich nähert ihn knurren, bellen oder auf einen anderen Hund zulaufen, aufgepasst! Der Kampf scheint unausweichlich.
Es gibt keine bessere Verteidigung als einen guten Angriff und das gilt auch für Hundekämpfe. Seien Sie daher vorausschauend und führen Sie Ihr Haustier an der Leine. Lassen Sie ihn nicht gehen, wenn Sie wissen, dass er aggressiv ist, und wenn nicht, lassen Sie ihn nicht gehen, bis Sie sicher sind, dass die anderen Hunde es nicht auch sind.